Katze und Hund - ein Plädoyer für beide Tierarten

09.06.2015 15:59
„Die Katze zerkratzt alles...“
„Der Hund zerfetzt die Schuhe...“
„Die Katze macht was sie will und respektiert mich nicht...“
„Der Hund folgt auf´s Wort...“
„Die Katze ist selbstständiger...“
„Der Hund ist viel anhänglicher...“
….etc.

Jeder Tierhalter kennt diese Diskussionen...man trifft sich mit Freunden oder plaudert mit Kollegen, welche ebenfalls Haustiere haben und irgendwann findet man sich beim Thema „Wer ist besser? - Hund oder Katze?“ wieder. Den Begriff „besser“ hat allerdings der Mensch erfunden, um sich zu vergleichen, zu messen und wenn´s nach unserem Ego geht: seine eigene Meinung durchzuboxen. Jeder Tierhalter wird ein Pro und Contra finden, warum seine Wahl die bessere ist, aber ist das den wirklich wichtig? Zählt nicht im Endeffekt der Charakter, das Wesen; die Seele des jeweiligen Tieres?

Jede Katze und jeder Hund ist einzigartig und liebenswert, es braucht sich somit kein Tierhalter rechtfertigen warum oder weshalb seine Entscheidung gerade auf das jeweilige Tier gefallen ist, denn jedes Lebewesen (inkl. des Menschen) hat seine Stärken und Schwächen. Wer solche Diskussionen/Gespräche satt hat, könnte diese mit den Worten: „Ich hab da meine Meinung und du hast deine Meinung...und jetzt lassen´s wir gut sein.“ zu Ende bringen bzw. abtun.

Wer sich je ganz bewusst mit einem Tier beschäftigt hat, wird wissen das es kein „besser sein, überlegen sein“ gibt! Sowohl Hunde als auch Katzen sind gleich liebenswert und haben:

- Menschen das Leben gerettet
- Babys/Kinder beschützt und verteidigt
- Menschen in schweren, seelischen Krisen geholfen
- Liebe und Trost gespendet als andere Menschen es nicht konnten/wollten
- Immer uneingeschränkte Akzeptanz und Toleranz gegenüber Menschen gezeigt
- Spielzeug apportiert (geworfene Gegenstände zurückgebracht)
- Immer absolute/bedingunslose Treue gegenüber dem Tierhalter gezeigt

Diese Aufzählung ließe sich beliebig lang fortsetzen und soll lediglich ein kleiner Gedankenanstoß sein, dass es im Grunde keine Rolle spielt ob man Katzen oder Hunde lieber als Haustier hat. Viel wichtiger ist, das man die Verantwortung für sein Tier übernimmt (in guten wie in schlechten Zeiten); es gut behandelt, es akzeptiert und es genauso bedingungslos liebt wie es ist! (genauso wie wir es uns für uns selbst wünschen :)
Blog gefällt mir
(2) Gib´ diesem Eintrag Deine Stimme, wenn er Dir gefallen hat.

Kommentare Artikel kommentieren

Bisher hat noch niemand einen Kommentar gepostet.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Icon RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.deBlogheim.at Logo
Schließen
Royals auf 4 Pfoten
E-Mail: royalsauf4pfoten@gmail.com
Erstellung und Design ENiEX