Katzenaids

03.01.2016 12:33
Ist eine Infektionskrankheit die durch den FIV (Feline Immundefizienz Virus) ausgelöst wird. Die Krankheit schwächt das Immunsystem und in Folge dessen den gesamten Organismus, somit werden anderen Krankheiten damit Tür und Tor geöffnet. Um Angst oder aufsteigende Panik zu vermeiden möchte ich gleich am Anfang sagen, dass diese Krankheit NICHT ANSTECKEND FÜR MENSCHEN ODER ANDERE TIERE ist!

Das Katzenaids ist weltweit verbreitet. Eine Infektion hält ein Katzenleben lang an und ist leider derzeit nicht heilbar. Die Ansteckung erfolgt von Katze zu Katze über Blut, Speichel und im Mutterleib. Ein normaler, sozialer Kontakt zwischen Katzen (nebeneinander schlafen, kuscheln...) führt zu keiner Übertragung, da das Virus außerhalb des Körpers nicht lange überlebt und damit unwirksam wird. Ein erhöhtes Risiko sich zu infizieren haben allerdings Freigänger, da sie des öfteren in Revierkämpfe verwickelt sind, sowie durch den Nackenbiss bei einer Paarung.

Ob eine Katze diese Krankheit hat oder nicht, wird durch den Tierarzt mithilfe eines Tests festgestellt und das Ergebnis liegt nach einigen Tagen vor. Sollte der Test zeigen, dass die Katze das Virus in sich trägt, ist dies zumeist ein Schock und man denkt sofort an das Schlimmste...doch gleich eines vorweg: Solange das Virus noch nicht ausgebrochen ist (d.h. Solange sich keine Ausbruchssymptome wie chronische Entzündungen, Appetitlosigkeit, Durchfall, Fieber, Verhaltensänderungen, Seh- und Gleichgewichtsstörungen, Gewichtsverlust... bemerkbar machen) kann die Katze trotz Infektion ein normales Leben führen.

Feli, mein wunderschöner, rot getigerter Kater war von dieser Infektionskrankheit betroffen. Er war 1 Jahr alt, als der Test durchgeführt wurde. Im ersten Moment war die Diagnose ein Schock, doch dank der ausführlichen Erklärung der damaligen Tierärztin lernten wir (meine Eltern und ich) die Krankheit zu akzeptieren und Schluss endlich damit zu leben. Die Tierärztin riet uns soweit als möglich Stress für den Kater zu vermeiden, denn Stress kann den Ausbruch des Virus eventuell beeinflussen. Feli verlebte elf glückliche Jahre als schließlich das Virus ausbrach. Dies zeigte sich mit immer wieder kehrenden Zahn- und Zahnfleischentzündungen, schleichender Erblindung sowie in weiteren Symptomen die einmal mehr und einmal weniger stark hervortraten. Da es keine Heilung gab und nach wie vor gibt, konnten nur die Folgeerkrankungen soweit es ging behandelt werden...Schlussendlich verlor Feli, der sich so tapfer gegen die Krankheit gewehrt und gestemmt hatte den Kampf...
Blog gefällt mir
(3) Gib´ diesem Eintrag Deine Stimme, wenn er Dir gefallen hat.

Kommentare Artikel kommentieren

Bisher hat noch niemand einen Kommentar gepostet.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Icon RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.deBlogheim.at Logo
Schließen
Royals auf 4 Pfoten
E-Mail: royalsauf4pfoten@gmail.com
Erstellung und Design ENiEX