Katzenleukämie

24.01.2016 11:39
Oder auch Katzenleukose genannt, ist eine Infektionskrankheit die durch den FeLV (Feline Leukämie Virus) ausgelöst wird. Die Krankheit schwächt das Immunsystem und in Folge dessen den gesamten Organismus, somit werden anderen Krankheiten damit Tür und Tor geöffnet. Um Angst oder aufsteigende Panik zu vermeiden möchte ich gleich am Anfang sagen, dass diese Krankheit NICHT ANSTECKEND FÜR MENSCHEN ODER ANDERE TIERE ist!

Die Katzenleukämie ist ebenfalls wie z.B. das Katzenaids weltweit verbreitet. Eine Infektion hält ein Katzenleben lang an und ist leider derzeit nicht heilbar, wenn die Krankheit ausgebrochen ist. Die Ansteckung erfolgt von Katze zu Katze über Blut und Speichel. Eine gesunde Katze muss sich nicht zwangsläufig anstecken, aber hier ist Vorsicht besser als Nachsicht. Bevor eine neue Katze in einem Mehrkatzenhaushalt aufgenommen wird, sollte der Neuzugang auf das Virus untersucht werden. Es gibt eine Vorsorge-Impfung und es ist ratsam diese vornehmen zu lassen, vor allem bei Freigängern und in einem Mehrkatzenhaushalt (vor allem wenn eine neue Katze hinzu kommt). Ein erhöhtes Risiko sich zu infizieren haben wiederum Freigänger, da sie des öfteren in Revierkämpfe verwickelt sind.

Ob eine Katze diese Krankheit hat oder nicht, wird durch den Tierarzt mithilfe eines Tests festgestellt und das Ergebnis liegt nach einigen Tagen vor. Sollte der Test zeigen, dass die Katze das Virus in sich trägt, ist dies zumeist ein Schock und man denkt sofort an das Schlimmste...doch gleich eines vorweg: Solange das Virus noch nicht ausgebrochen ist (d.h. Solange sich keine Ausbruchssymptome wie chronische Entzündungen, Appetitlosigkeit, Durchfall, Fieber, Verhaltensänderungen, Müdigkeit, Gewichtsverlust... bemerkbar machen) kann die Katze trotz Infektion ein normales Leben führen. Wenn man ein infiziertes Tier hat sollte man dies immer gut im Auge behalten und sollte einem etwas merkwürdig vorkommen lieber gleich den Tierarzt aufsuchen und die beobachteten Auffälligkeiten abklären lassen.

Von dieser Krankheit war meine Katzendame Nero betroffen, sie wurde 1 ½ Jahre alt. Zum Ausbruch der Krankheit war Nero ein Jahr alt und dann ging alles ziemlich schnell. Der Virus ist sehr heimtückisch, es fing alles relativ harmlos an... ein bisschen Durchfall und die Gewichtszunahme verzögerte sich, aber vom schlimmsten war nicht auszugehen. Doch durch Medikamente bekamen wir es in den Griff und es trat eine Verbesserung ein... Leider hielt dies nicht lange an und die Krankheit schlug mit voller Wucht zu (Mattigkeit, Gewichtsverlust, Durchfall, Krämpfe...). Mit viel Liebe und Geduld versuchten wir Nero, so gut es ging die Situation zu erleichtern, doch, da nur die Sekundärsymptome behandelt werden konnten, mussten wir sie schweren Herzens nach einem halben Jahr Kampf in den Katzenhimmel gehen lassen.
Blog gefällt mir
(1) Gib´ diesem Eintrag Deine Stimme, wenn er Dir gefallen hat.

Kommentare Artikel kommentieren

Bisher hat noch niemand einen Kommentar gepostet.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Icon RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.deBlogheim.at Logo
Schließen
Royals auf 4 Pfoten
E-Mail: royalsauf4pfoten@gmail.com
Erstellung und Design ENiEX