Toxoplasmose

10.09.2017 16:28
Ist eine Infektionskrankheit, welche durch den einzelligen Parasiten Toxoplasma gondii ausgelöst wird. Von dieser Erkrankung können sowohl Katzen, als auch Menschen betroffen sein. Um Angst oder aufsteigende Panik zu vermeiden möchte ich gleich am Anfang sagen, dass diese Krankheit GUT AUSHEILBAR und mit einigen Vorkehrungen sogar zum Großteil VERMEIDBAR ist!

Die Krankheit ist weltweit verbreitet. Zu Beginn der Infektion dringt der Parasit zumeist über das Mäulchen (z.B. durch Nahrungsaufnahme) in den Körper der Katze ein und wandert weiter in den Darm, denn nur dort kann sich der Erreger vermehren. Danach werden die „Eier“ des Parasiten über den Kot ausgeschieden. Die Eier sind jedoch nicht sofort infektiös, sondern erst nach etwa zwei bis vier Tagen. Eine Ansteckung erfolgt hauptsächlich über den Kontakt mit Katzenkot, kann aber auch wie folgt geschehen:

- Verzehr von Rohmilchprodukten und rohem Fleisch (Katze als auch Mensch)

- Bei der Gartenarbeit (Kontakt mit Kot verunreinigter Erde)

- Bei der Kontakt mit dem Kot in der Katzentoilette

- Verzehr von ungewaschenen Obst und Gemüse (Verunreinigte Erde)

Ein „normaler“ Katzenkontakt (streicheln, berühren, Anwesenheit...) führt NICHT automatisch zu einer Erkrankung!!

Bei einer gesunden Katze verläuft eine Infektion in der Regel unspektakulär und unauffällig ab, denn der Körper bildet nach Abklingen der Krankheit entsprechende Antikörper aus, welche die Katze ab diesem Zeitpunkt für ihr weiteres Leben resistent gegenüber diesen Erreger machen. Dies gilt sinngemäß auch für eine Toxoplasmose-Infektion beim Menschen.

Für Katzen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem (z.B. Aids, Leukämie, chronische Krankheiten...), sowie für werdende Mütter bedeutet eine Infektion allerdings ein erhöhtes Gesundheitsrisiko! Sollte es bei der betroffenen Gruppe zu einer Infektion kommen, ist so schnell als möglich der Tierarzt bzw. der Haus- oder Frauenarzt aufzusuchen!

Die Behandlung der Infektion erfolgt mittels verschiedenen Medikamenten (zumeist Antibiotika) und Antiparasitikum (= Arzneistoffe gegen Parasiten). Wie bereits oben gesagt bildet sowohl die Katze als auch der Mensch nach Abklingen der Krankheit, Antikörper aus, welche den Körper vor einer weiteren Infektion schützen. Eine Weggabe der Katze ist also NICHT NOTWENDIG!

Gerade bei Toxoplasmose kann man als Katzenhalter so einiges tun, um das Risiko einer Infektion so gering als möglich zu halten! In diesen Punkt trifft es der Spruch „Vorsicht ist besser als Nachsicht“ wirklich ins Schwarze. Nachstehend einige Tipps zur Vorbeugung:

- Für werdende Mütter in Österreich, ist ein Toxoplasmosetest im Mutter-Kind-Paß bis zur 16. Schwangerschaftswoche vorgesehen (Unbedingt machen lassen!!)

- Hände waschen nach Kontakt mit Fremdkatzen

- Regelmäßiger Check der Katze beim TA (vor allem bei Freigängern empfehlenswert)

- Katze mit Fertigfutter, gekochtem Fleisch füttern (bei Rohkost sollte das Fleisch zuvor ordentlich durch gefroren werden)

- Kein rohes Fleisch verzehren (weder Katze, noch Mensch)

- Einhaltung der Küchenhgyiene (gründliche Reinigung der Arbeitsutensilien, Küchenarbeitsplatte..)

- Keine Rohmilchprodukte essen/trinken (weder Katze, noch Mensch)

- Auf das gründliche Abwaschen von Obst und Gemüse achten

- Bei Gartenarbeiten immer Handschuhe tragen und danach die Hände waschen (Erde könnte mit infiziertem Katzenkot versetzt sein)

- Die Katzentoilette sollte täglich gereinigt werden und dabei sollten Einweghandschuhe getragen werden

- Während der Schwangerschaft und der ersten Zeit nach der Geburt sollte ein anderes Familienmitglied die Reinigung der Katzentoilette, sowie das Wegbringen der Exkremente übernehmen

Abschließend hoffe ich, dass ich Euch, die eine oder andere wichtige Information zu diesem Thema geben konnte. Dennoch empfehle ich -vor allem bei einem vorhandenen Kinderwunsch- mit dem Arzt Eures Vertrauens über dieses Thema zu sprechen, denn dieser und der Tierarzt Eures Fellnäschens, werden Euch sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen und Euch sicher gerne beraten.
Blog gefällt mir
(2) Gib´ diesem Eintrag Deine Stimme, wenn er Dir gefallen hat.

Kommentare Artikel kommentieren

Bisher hat noch niemand einen Kommentar gepostet.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Icon RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.deBlogheim.at Logo
Schließen
Royals auf 4 Pfoten
E-Mail: royalsauf4pfoten@gmail.com
Erstellung und Design ENiEX