Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Details zur Cookie-Nutzung finden Sie hier, in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Cookiesetzung zu
Ein Tag im Leben der Royals auf 4 Pfoten - Royals auf 4 Pfoten Katzenblog

Ein Tag im Leben der Royals auf 4 Pfoten

14.10.2018 10:30
Wie ist der Alltag mit zwei verwöhnten Katzen? Viele werden sich nun denken: wahrscheinlich ziemlich ruhig und unaufgeregt! Nicht so ganz, vor allem dann nicht, wenn der Name nicht nur ein Name ist, sondern Programm... :D

Ein ganz „normaler“ Tag beginnt bei uns so um 04:00 Uhr früh. Es kann aber auch schon Mal früher sein, vor allem wenn Spirit und Mystery meinen sie nagen am königlichen Hungertuch... dann werde ich von Mystery mit dem einen oder anderen „Liebesbiss“ geweckt, während Spirit miaut was die Stimmbänder hergeben! Sollte dies nicht helfen, jagen die beiden Fellnäschen, wie wild durch die Wohnung, sodass ich mir vorkomme, als wäre ich mitten in einer Jagdgesellschaft der englischen Königin...

Nach dem Aufstehen -begleitet von zwei sehr hungrigen Raubkatzen- richte ich das Frühstück für meine Hausleoparden her. Während die beiden fressen, kümmere ich mich um die Reinigung der stillen Örtchen. Danach gibt es für mich einen Kaffee und ich bereite mich vor, um in die Arbeit zu gehen. Doch bevor es soweit ist, meldet sich in der Zwischenzeit König Spirit lautstark, damit ich ja nicht das „Habt-einen-schönen-Tag“-Leckerli vergesse! Wer jetzt glaubt, dass es damit geschehen ist, der irrt sich... denn nun ist Königin Mystery am maunzen, denn sie möchte unbedingt noch ein paar Streicheleinheiten haben, gleichzeitig trägt ihr Bruder eine der Katzenangeln durch das Palais, denn so eine kleine Spielrunde müsse sich seiner Meinung nach doch wohl ausgehen... Alles andere ist nach Meinung des Königs nicht akzeptabel!

Nachdem ich Mystery und Spirit mit ein paar Streicheleinheiten verwöhnt habe (die Spielrunde geht sich beim besten Willen in der Früh nicht aus), mache ich mich auf den Weg in die Arbeit. Nach meiner Rückkehr, werde ich von den königlichen Hoheiten würdevoll begrüßt und meine Streicheleinheiten werden wohlwollend angenommen. Danach richte ich das Essen für die beiden her, was oft mit einem ungeduldigen „Wie lange sollen wir denn noch warten-Miau“ begleitet wird. Einige Minuten später, ich sitze gerade bei einem Kaffee, höre ich neben mir eine Katzenangel zu Boden fallen... Dies ist das Zeichen, dass der König nun zu spielen wünscht und meinen Gehorsam und Gefolgschaft einfordert! (Falls diese Situation jemand an das mittelalterliche Lehnswesen erinnert, dem sei gesagt, dass er damit ziemlich richtig liegt... :D ) Doch bevor ich meinen Pflichten als „königliche Oberhofmeisterin und Unterhaltungsdame“ nachkommen kann, weist mich Königin Mystery mit einem fordernden Miau auf, die königliche Toilette zu reinigen. Nachdem ich dies sogleich erledigt habe, beginnt die gewünschte Spielrunde. Dies dauert in etwa 20 bis 30 Minuten, danach ziehen sich Spirit und Mystery zurück um ein kleines Nickerchen zu halten und überlassen mich mir selbst...

Abends, kaum habe ich es mir auf der Couch gemütlich gemacht, erheben sich die Royals von ihrem Schönheitsschlaf und erwarten nun, den Beginn des abendlichen Unterhaltungsprogramms. Während Mystery zu mir auf die Couch springt und viele Streicheleinheiten fordert, möchte Spirit nochmal ausgiebig spielen... Das ist der Moment, wo ich am liebsten einen Klon hätte, denn wie ich die Situation auch löse, es ist immer falsch: Spiele ich mit Spirit, dann maunzt Mystery in einem derart lauten und fordernden Ton (für die Nachbarn hört sich das wahrscheinlich voll arg an und sie denken, dass da eine arme Katze Hilfe braucht...), dass ich das Spiel unterbreche und ihren Forderungen nachkomme. Etwa drei Streicheleinheiten später, fordert Spirit miauend, in der selben Tonlage, die Spielrunde fortzusetzen. Sinngemäß ändert sich die Reihenfolge, wenn ich zuerst Mystery mit Streichelheinheiten verwöhne! Wenn dann endlich alle Wünsche der Hoheiten erfüllt sind, begeben sich die Beiden zur Abendruhe und es herrscht Ruhe im Palast... Bis zum nächsten Morgen, denn da heißt es: „Frau Oberhofmeisterin walten sie ihres Amtes...!“

Abschließend möchte ich sagen, dass ich für jede Minute mit meinen Royals dankbar bin und ich alles was ich für sie tue, überaus gern mache! Schließlich wissen König Spirit und Königin Mystery, wie man seine „Angestellten“ bei Laune hält und um das royale Pfötchen wickelt..:D
Blog gefällt mir
(2) Gib´ diesem Eintrag Deine Stimme, wenn er Dir gefallen hat.

Kommentare Artikel kommentieren

Bisher hat noch niemand einen Kommentar gepostet.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Icon RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.deBlogheim.at Logo
Schließen
Royals auf 4 Pfoten
E-Mail: royalsauf4pfoten@gmail.com
Erstellung und Design ENiEX