Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Details zur Cookie-Nutzung finden Sie hier, in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Cookiesetzung zu
Halloween mit Grusel-Miau - Royals auf 4 Pfoten Katzenblog

Halloween mit Grusel-Miau

28.10.2018 09:15
Das Katzen immer wieder für die eine oder andere Überraschung gut sind, war mir als langjährige Katzenhalterin klar, aber das sie auch für gruselige Momente sorgen können; damit hätte ich nicht so schnell gerechnet...

Vor einem Jahr waren mein Mann und ich bei meinem besten Freund Alex und dessen Frau zu einer Halloween-Party eingeladen. Die Stimmung war sehr gut und die Stunden flogen nur so dahin. So gegen 23:00 Uhr meinte ein Partygast, nach einem Blick auf die Uhr; dass nun bald die „Geisterstunde“ sei. Woraufhin Alex meinte: „Na dann, wird’s ja Zeit für die eine oder andere gute Gruselgeschichte!“ Das lies sich sein Freund nicht zweimal sagen und begann eine Geschichte zu erzählen.

Von dieser Gruselgeschichte inspiriert, erzählte ein Partygast nach dem anderen eine passende Anekdote. Als ich an die Reihe kam, war es natürlich eine Katzengruselgeschichte... (eh klar oder? :) Es war vollkommen still im Raum, sodass man eine Stecknadel hätte fallen hören. In dem Moment, als ich die Worte: „Die Katze setzte zum Sprung an, als...“ sprach; machte es einen lautes „Wrumm“ am Fenster. Erschrocken fuhren alle hoch und starrten zu dem Fenster. Als wir schließlich sahen, was da am Fenster war, trauten wir unseren Augen kaum: Da saß eine Katze am Fensterbrett und starrte mit großen Augen zu uns ins Zimmer hinein!

Nach den ersten Schrecksekunden fragte eine Bekannte: „Wo kommt, denn sie her?“ Woraufhin Alex zum Fenster ging, um sich den „Partygast“ näher anzusehen. „Das ist Minki, die Katze des Nachbarn!“ und meinte dann Richtung der Katze weiter: „Da hast Du uns aber ganz schön erschreckt, Minki!“. Daraufhin klopfte sie mit der Vorderpfote an die Scheibe. „Rein kommst Du auf keinen Fall, Lucky würde das nicht gefallen.“ meinte daraufhin seine Frau Sandra . Als wäre sie beleidigt, nicht an der Party teilnehmen zu dürfen, miaute die Katze und verschwand schließlich in der Dunkelheit.

Als nach der unerwarteten Aufregung, wieder Ruhe eingekehrt war, erzählte ich meine Geschichte zu Ende. Woraufhin Alex meinte: „Eine Halloween-Party mit echtem Schock-Effekt hatten wir auch noch nie! “ Worauf ich lachte und antwortete: „Tja, Minki dachte sich wahrscheinlich, dass unserer Feier eine ordentliche Portion Gruselfaktor fehlt und hat für eine dementsprechende Stimmung gesorgt. Vielleicht sollten wir sie nächstes Jahr auch einladen...“ In diesem Moment spazierte Lucky in den Raum und kündigte mit einem leisen Miau sein Erscheinen an. Alex´ Frau nahm ihn hoch und sagte: „Ich glaube, Lucky möchte bei der nächsten Party selbst für eine Katzen-Grusel-Überraschung sorgen!“ Was der schöne schwarze Kater mit einem lauten Miau quittierte.

Nun, steht Halloween schon vor der Tür und ich bin schon sehr gespannt, was Lucky sich für sein Herrchen, Frauchen und uns Gäste überlegt hat...:)
Blog gefällt mir
(2) Gib´ diesem Eintrag Deine Stimme, wenn er Dir gefallen hat.

Kommentare Artikel kommentieren

Bisher hat noch niemand einen Kommentar gepostet.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de Icon RSS Newsfeed Verzeichnis Web-Feed.deBlogheim.at Logo
Schließen
Royals auf 4 Pfoten
E-Mail: royalsauf4pfoten@gmail.com
Erstellung und Design ENiEX